Ich hasse es zu denken

 

 

I

ich frage mich, wieso ich denken muss. Ich hasse es. Ich hasse es zu denken. ich hasse es zu wissen. Ich will nicht denken, ich will nicht wissen, ich will einfach atmen. Denken kann Qual sein. Aber eigentlich bin ich ja glücklich. ja eigentlich...naja ich bin auch frustriert, klingt nicht nur komisch, ist auch komisch. Ich verstehe es ja selbst nicht einmal, aber so ist es. Manchmal, schaffe ich es meinen Kopf zu ignorieren, aus dem Fenster zu starren, mein Kopf rast und denkt, aber ich weiß nicht was, ich sehe es nicht. mein Kopf schläft nie, er arbeitet auf Hochtour. Ja, manchmal schaffe ich es das alles zu ignorieren. Am Ende bin ich nur fürchterlich müde und habe Kopfschmerzen. Ich hasse es zu denken. Wirklich. Meinen Horizont zu erweitern und mehr wissen aufzunehmen. Was bringt mir das alles? sag doch? sag ich bin jetzt ein schlauer Mensch? was bringt es wenn mehr als 50% der Menschen nicht im Stande sind soweit und soviel zu denken? was hat es für einen sinn, wenn ich weiß dass ich mehr denken kann und weiß wie man zur Glückseligkeit kommt? Was? Was kann ich mir davon kaufen? Wem kann ich damit helfen? Was kann ich damit erreichen? Ich bin ja nicht einmal im Stande meine Gedanken, mein Wissen, meine Ansichten anderen verständlich zu machen, so dass sie vielleicht drüber nach denken könnten.. Und das alles weil ich nicht auf Manipulation stehe.


 

7.4.09 20:06

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nemo / Website (22.6.09 13:40)
Das ist das erste mal das eine meiner gedankengänge irgendwo im netzt zu finden ist...
kannst du gedanken lesen?
oder bist du wie ich?


Senem (16.7.09 23:18)
hey,es ist immer wieder schön nicht alleine zu sein^^schade dass du nciht deine mail hinterlassen hast "nemo"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen